Die neue King Cobra F9 Speedback Serie: Raketentechnologie für Länge & Toleranz

Alles neu. Die Hölzer, Hypbride & Eisen der neuen Speedback Linie, erhältlich als „normale“ Varianten und One Lenght, zielen auf maximale Toleranz mit hohem Trägheitsmoment und tiefem Schwerpunkt ab ohne dabei auf Länge zu verzichten. Gut, das steht nahezu in jeder Schläger-Produktbeschreibung, was ist wirklich neu? Cobra Golf geizt jedenfalls nicht mit Innovationen rund um die neue Serie.

DIE SPEEDBACK EISEN & HYBRIDE

„Man sollte nicht unterschätzen, wie technologisch fortschrittlich die King F9 Speedback Eisen sind“

…kommentiert Tom Olsavsky, Vizepräsident für Forschung und Entwicklung bei Cobra Golf. “Golfer waren bisher gezwungen, zwischen Länge oder Toleranz zu wählen. Mit den neuen Eisen bekommen Golfer uneingeschränkt beides ein einem.“ Die neue SpeedbackTechnologie soll den bedeutenden Unterschied machen. “Es ist ein Designkonzept, bei dem innovative Gestaltungselemente zum Einsatz kommen, die sich von herkömmlichen Eisen deutlich unterscheiden”, sagen die Macher.

Die Details zu den technischen Komponenten in Eisen & Hybriden lesen sich tatsächlich wie Raketentechnologie:

Niedrige Sohle – Masse wird tief und weit hinten im Kopf mittels einem Stahlband hinzugefügt, das sich um die Rückseite des Kopfes wickelt und damit einen niedrigen und tieferen Schwerpunkt erzeugt. Damit wird die Ballgeschwindigkeit maximiert sowie der Abflugwinkel und die Carry-Länge erhöht.

Design mit hohem Trägheitsmoment – Die Formgebung der Eisen ermöglicht, dass viel (bis zu 33g) Masse tief und breit (bis zur Ferse und Spitze) positioniert werden kann.

Geschmiedete E9 PWRSHELL Schlagfläche – Die verbesserte Schlagfläche mit variabler Stärke ist 3 Gramm leichter und verfügt über dünne 1,8 mm Taschen im oberen Fersen- und Spitzenbereich, die die Sweet Zone vergrößern. Der geschmiedete PWRSHELL Einsatz verfügt über ein tiefes Undercut-Sohlen-Design und einen 1,2-mm inneren Speed- Channel, der für höhere Ballgeschwindigkeiten und einen höheren Abflugwinkel sorgt.

Co-Molded Medallion – ein dreiteiliges Multi-Material-Medaillon kombiniert Aluminium, ein weiches thermoplastisches Polyurethan (TPU) und Acrylschaum, um so Klang und Gefühl durch die Dämpfung der Vibrationen beim Aufprall zu verbessern.

CNC-gefräste Schlagfläche und Grooves –Im Gegensatz zu gegossenen Rillen, deren Ausführung aufgrund des Herstellungsverfahrens ungenauer ist, sind CNC gefräste Grooves exakter. Damit soll sichergestellt werden, dass die Performance mit jedem Eisen konstant gleich ist.

Progressive Spin Technologie – Die langen Eisen, mittleren Eisen und Wedges sind jeweils mit unterschiedlichen Groove-Designs konzipiert. CNC-gefräste V-Grooves in den Eisen 4 bis 7 sorgen für mehr Länge, indem sie den Spin reduzieren. U-Grooves bei den Eisen 8 bis PW erzeugen ein in puncto Kontrolle und Präzision optimiertes Spinverhalten des Balls. Die schmaleren Wedge-Grooves des PW und SW maximieren Spin und Flugbahnkontrolle für präzise Schläge rund um das Grün.

Progressive Hosel Längen – Kürzere Hosel bei den langen Eisen positionieren den Schwerpunkt tiefer und unterstützen damit einen höheren Abflugwinkel. Progressiv längere Hosel bei den kurzen Eisen und Wedges heben den Schwerpunkt schrittweise an, um so flachere, kontrolliertere Flugkurven zu generieren.

Cobra Connect– Das Cobra Connect System verfügt über elektronisch vernetzte Griffe, die in Verbindung mit der Arccos Caddy-App ermöglichen, Daten über Schläge zu sammeln und individuelle Spielstatistiken auszuwerten. Käufer eines Cobra-Satzes (mind. 6 Schläger) erhalten zusätzliche Sensoren, die sie auf weitere Schläger anbringen können, inklusive einem Sensor für den Putter.

Die Besonderheiten der One-Length Variante:

Der ONE Length Satz basiert auf Länge und Kopfgewicht des Eisen 7 und soll das Spiel durch die immer gleiche Ansprechposition und Schwungbewegung vereinfachen.

Breitere Sohlen bei langen Eisen – Breitere Sohlen bei den Eisen 4 bis 6 sorgen für einen niedrigen, tiefen Schwerpunkt und somit für hohe, schnell ansteigende Flugkurven.

Progressive Schaftgewichtung – ein leichter Tour 80 Schaft in Eisen 4 bis 6 für einen hohen Abflugwinkel; ein mittelschwerer Tour 90 Schaft in Eisen 7 bis 9 sorgt für Kontrolle und Genauigkeit; ein schwererer Tour Wedge Schaft für PW und SW verbessert Gefühl und Präzision bei den Schlägen auf das Grün.

Angepasste Lie-Winkel – steilere Lie-Winkel bei den langen Eisen für höhere Flugkurven und flachere Lie-Winkel bei den Wedges für geradere, durchdringende Flugbahnen.

DER SPEEDBACK DRIVER

“Für 2019 haben Cobra Ingenieure das Thema Aerodynamik auf das nächste Level gehoben. Wir glauben, dass wir die ultimative Formel für Geschwindigkeit gefunden haben, da echte aerodynamische Innovation und niedrige CG-Werte niemals erfolgreicher miteinander kombiniert wurden”, sagt Tom Olsavsky, Vizepräsident für Forschung und Entwicklung bei CobraGolf über die neue Form des Drivers und der Hölzer.

 

Um ­diese besondere aerodynamisch Form zu entwickeln wurden die Umrandung und die Krone angehoben und die Vorderkanten abgerundet, um den Luftwiderstand zu reduzieren und die Geschwindigkeit und Stabilität zu verbessern.

Die Krone ist ultraleicht und mit Carbon umwickelt, das eine um 12% größere Karbonfaserfläche erzeugt, was ca. 10 Gramm Gewicht im Vergleich zu einer Titankrone einspart. Die 360 Aero Technologie nutzt zudem leichtgewichtige Polymer- Kronenelemente und Titan-Sohlenelemente um Luftwiderstand weiter zu reduzieren. Auch die strategisch platzierten PWR Ridges sollen die Aerodynamik verbessern und die Krone steifer machen. Dadurch wird mehr Energie zurückgegeben und der Ball erhält Power, um Geschwindigkeit und Länge zu maximieren.

Die Schlagfläche ist durch den besonderen Fräsprozess besonders dünn und ermöglicht es den Ingenieuren, eine präzise Oberflächendicke und geringere Toleranzen zu erreichen. Die neue E9 Speed Tuned Technologie optimiert zusätzlich den Abflug und das Spinverhalten für verschiedene Schwungtempi und Aufprallwinkel. Sie zeichnet sich durch eine Schlagfläche mit variabler Stärke aus, die mit einem elliptischen Sweet Zone Muster versehen ist. Dadurch entstehen mehr Hotspots, die zudem weiter vom Zentrum entfernt sind und so auch bei nicht zentral getroffenen Bällen die Distanz maximieren.

Mittels austauschbaren Gewichten von 14 g und 2 g kann der Schwerpunkt in die vordere oder hintere Position gebracht werden und ermöglicht es, Abflugwinkel und Spin zugunsten mehr Länge individuell einzustellen. Die MyFly8 mit Smart Pad Technologie bietet darüber hinaus die Wahl aus 8 Loft-Einstellungen (davon 3 Draw- Positionen), um die Flugbahn und den Abflugwinkel exakt abzustimmen, während Smart Pad einen geraden Schlägerkopf bei der Ansprache sicherstellt.

DIE SPEEDBACK HÖLZER

Auch die Fairwayhölzer verfügen über eine CNC-präzisionsgefräste Schlagfläche für höhere Ballgeschwindigkeiten durch weniger Reibung.  Ein fixes, niedrig positioniertes 15 Gramm Wolframgewicht sorgt in den Hölzern für hohe, schnell ansteigende Flugkurven und maximale Fehlertoleranz. Progressive Baffler Schienenhöhen sind bei den Fairwayhölzern mit niedrigeren Lofts flacher und bei den höheren Lofts steiler– abgestimmt auf die unterschiedlichen Eintreffwinkel. Die 360 Aero Elemente der Polymer-Krone und die Titan-Sohle sind entsprechend der Luftstromrichtung um den Schlägerkopf herum positioniert, was zusätzlich dazu beiträgt, den Luftwiderstand zu reduzieren und die Schlägerkopfgeschwindigkeit zu erhöhen. Eine Karbonfaser-Krone spart weiteres Gewicht ein, um den Schwerpunkt niedriger und tiefer zu bringen und erhöht so die Fehlertoleranz. Das PWR Ridge Kronendesign verleiht der leichten Karbonkronenstruktur Steifheit, um mehr Energie zurück auf den Ball zu bringen und damit die Ballgeschwindigkeit zu maximieren.

Die MyFly8 mit SmartRail Technologie rundet die Hölzer ab und bietet die Wahl zwischen 8 Loft-Einstellungen (davon 3 Draw Positionen), um die Flugbahn zu kontrollieren und den Abflugbedingungen abzustimmen, während Smart Rail die Schlagfläche gerade stellt – unabhängig von der Loft-Einstellung.

Die erhältlichen Spezifikationen:

Driver:
Herren: 12° 10,5° 9°
Damen 12,5°
Junior 12,5°

Fairways Herren (auch als Touroptionen erhältlich):
3-4: 13 o, 13.5 o, 13.5 o Draw, 14.5 o, 14.5 o Draw, 15.5 o, 15.5 o Draw, 16 o
5-6: 17 o, 17.5 o, 17.5 o Draw, 18.5 o, 18.5 o Draw, 19.5 o, 19.5 o Draw, 20 o
7-8: 21 o, 21.5 o, 21.5 o Draw, 22.5 o, 22.5 o Draw, 23.5 o, 23.5 o Draw, 24 o

Fairways Damen:
3-4: 17 o, 17.5 o, 17.5 o Draw, 18.5 o, 18.5 o Draw, 19.5 o, 19.5 o Draw, 20 o
5-6: 21 o, 21.5 o, 21.5 o Draw, 22.5 o, 22.5 o Draw, 23.5 o, 23.5 o Draw, 24 o
7-8: 24 o, 24.5 o, 24.5 o Draw, 25.5 o, 25.5 o Draw, 26.5 o, 26.5 o Draw, 27 o

Hybrids Herren:
17°, 19°, 21° und 24°

Hybrids Damen:
22°, 25°, 28° und 31°

Hybrids One Lenght:
19°, 21° und 24°

Eisen:
5-SW Graphit & Stahl Herren, Lite & Damen

>> alle Schläger der neuen Cobra F9 Speedback-Serie sind ab Februar im Handel erhältlich

cobragolf.com

 

Auch interessant

PING – ein Sommer voller Golf

Power plus Präzision: PING hat heute die neuen Eisenmodelle i500 and i210 sowie das ...

Neu: Der Leica Entfernungsmesser

Seit 100 Jahren ist Leica weltweites Synonym für Optik auf höchstem Niveau. Die neuen ...

Wilson bringt die D7-Eisen mit RE-AKT-Technologie

Die neue Eisenserie Wilson D7 verfügt über progressive Power Holes, die für mehr Länge ...