Simplygolf Logo

PING & das neue i59 Eisen

Mit der patentierten Technologie AlumiCore, hat PING heute das i59-Eisen vorgestellt. Ein geschmiedetes Blade, das die Optik, das Gefühl und die Flugbahnkontrolle bieten, die von besseren Spielern bevorzugt wird in Verbindung mit einer Fehlertoleranz, die in Blade Designs nicht üblich sind.

Die maßgefertigten i59 Eisen sind ab sofort für kundenspezifische Fittings bei autorisierten PING-Fachhändlern weltweit erhältlich.

Equipment - August 2021 von Xaver Mayrhofer
PING & das neue i59 Eisen

„Es gab eine große Vorfreude auf das i59-Eisen, seit wir sie vor ein paar Monaten auf der Tour eingeführt haben, also freuen wir uns sehr, sie nun allen Golfern auf der ganzen Welt zu ermöglichen“, sagte John K. Solheim, Präsident von PING. „Es ist ein echtes geschmiedetes Blade auf der Außenseite, aber Innen ist es mit nichts vergleichbar, was jemals entwickelt wurde. Unser Team nahm die Herausforderung auf, eine Eisenkategorie essenziell weiterzuentwickeln, der es traditionell stark an Leistungsinnovationen fehlte, und entwickelte ein Eisen wie kein anderes zuvor. Die Kombination aus Aussehen, Gefühl und Fehlertoleranz – wenn Sie sie brauchen -, unterscheidet es von allem anderen auf dem Markt. Sobald Golfer es schlagen, werden sie von seiner Vielseitigkeit angenehm überrascht sein. Die i59 Eisen werden eindeutig bessere Golfer ansprechen, aber die Kombination aus Fehlertoleranz und schnörkelloser Optik wird Golfer aller Spielstärken anziehen.“

„Es wurde auf der Tour sehr gut angenommen und war im Bag von Viktor Hovland, als er Anfang des Sommers der erste Norweger wurde, der auf der European Tour gewann. Die Spieler mögen die Fähigkeit, den Ball präzise zu schlagen und die anspruchsvollen Schläge zu spielen, die erforderlich sind, um auf höchstem Niveau erfolgreich zu sein.“ 

AlumiCore-Technologie erhöht MOI

Ein Aluminiumeinsatz, aus Material, das in Luft- und Raumfahrt zum Einsatz kommt, ermöglicht es, etwa 30 Gramm Material aus der Mitte des Schlägers in Form von Zehen- und Schaftspitzengewichten auf den Rahmen umzuverteilen, wodurch der MOI dem des größeren PING i210-Eisens entspricht. Jedes Eisen im Set erfordert einen Aluminiumkern unterschiedlicher Größe, was zur Präzision und Komplexität des Herstellungsprozesses beiträgt, um Qualität und Leistung in jedem Eisen zu gewährleisten. Das Ergebnis ist ein fehlertolerantes, geschmiedetes Eisen mit einem gradlinigen, soliden Gefühl im Treffmoment, das eine geringere Start- und Flugbahnkontrolle mit der Präzision bietet, die von einem Blade Design erwartet wird.

„Wir wissen, dass diese Art von Spielern Fehlerverzeihbarkeit möglicherweise nicht ganz oben auf ihre Liste setzt, wenn sie ihre Eisen auswählen, also haben wir sie so entwickelt, dass sie den MOI auf klare und wirkungsvolle Weise erhöhen“, sagte Solheim. „Beim Ansprechen ist es perfekt dimensioniert und mit einer dünnen oberen Linie geformt und mit der richtigen Menge an Offset. Es hat eine schmale Sohle, um sich sanft durch den Rasen zu bewegen und ein angenehmes Schlagerlebnis zu gewährleisten. Im Inneren ermöglicht uns die AlumiCore-Technologie, den MOI zu erhöhen, indem wir das Gewicht in Form von Zehen- und Schaftspitzengewichten nach Außen bewegen. Unsere Spielertests zeigen weniger Streuung über den ganzen Satz hinweg und sehr gute Noten für das Schlaggefühl.“ 

Gefräste MicroMax Grooves in Schlagfläche mit hoher Reibung 

Die präzisionsgefräste Schlagfläche verfügt über neue MicroMax-Grooves mit engeren Abständen und einer Geometrie, die zu durchschnittlich vier zusätzlichen Grooves an jedem Schläger führt, um Flieger in den kurzen Eisen zu reduzieren und den Spin in den langen Eisen für mehr Kontrolle und Konsistenz zuerhalten.

„Wir lieben die Herausforderung, die Groove-Performance zu verbessern“, sagte Solheim. Wenn Golfer das i59-Eisen ansprechen, werden sie mehr Grooves bemerken. Wir konnten dies durch unsere kontinuierliche Forschung und Entwicklung mit verschiedenen Konfigurationen erreichen, um die, für Konsistenz und Wiederholbarkeit erforderliche Spin Effizienz unter allen Bedingungen zu liefern.“ 

100% Inspected  Fertigungsschritte

Während der Entwicklung des Eisens verbrachten die Innovations- und Engineering-Teams von PING viel Zeit mit der Perfektionierung des Herstellungsprozesses, der eine 100%ige Inspektion zahlreicher Schritte umfasst, einschließlich Sohlenformung, Kopfpolitur, Schlagflächenbearbeitung und Schlägerkopf schmieden. Das Verbinden des geschmiedeten 1025 Carbon Stahl Schlägerkopfes, des Aluminiumeinsatzes und der lasergeschnittenen 17-4-Edelstahl Schlagfläche verwendet einen Schmiedeprozess, der als Swaging bekannt ist, der Druck auf die drei Teile ausstrahlt und ein Unibody-Teil erzeugt, das dann plasmageschweißt wird, um die Nähte zu versiegeln.

„Das i59-Projekt hat unsere Expertise aus verschiedenen Disziplinen innerhalb unserer Engineering- und Innovationsgruppen einbezogen“, sagte Solheim. „Als wir die Idee hatten, die drei Teile miteinander zu verbinden, standen wir vor der Herausforderung, den komplizierten Prozess innerhalb des Herstellungsprozesses zu skalieren. In Zusammenarbeit mit unseren Lieferanten haben wir hochpräzise Verfahren entwickelt, die das i59 zum technologisch fortschrittlichsten Eisen machen, das wir je hergestellt haben.“ 

i59 Spezifikationen

Multi-Material-Konstruktion: Geschmiedete 1025 Carbon Stahl Schlägerkopf, 17-4 Edelstahl lasergeschnittene Schlagfläche, Aluminiumeinsatz, Wolfram Zehen- und Fersen-Gewichte; Hydropearl 2.0 Finish

Erhältlich 3-9, PW in 10 Farbcodes (Lie Winkel). Schwarzer Farbcode ist Standard.

STANDARD SCHÄFTE: Project X LS (6.0, 6.5) & UST Recoil 760 ES (A), 780 (R, S)

OPTIONALE STANDARD SCHÄFTE: PING AWT 2.0 (R, S, X), Dynamic Gold (S300, X100), Dynamic Gold 105 (R300, S300), Dynamic Gold 120 (S300, X100), KBS Tour (R, S, X), NS Pro Modus 105 (R, S, X), Elevate 95 (R, S), PING Alta CB Slate (SR, R, S)

STANDARD GRIFF: Golf Pride New Decade MCC White w/Arccos

RRP: € 290 per club

Newsletter Anmeldung
Unterstützen Sie uns