Simplygolf Logo

SNYDER Golf: Offizieller Golfball des Deutschen Golf Verbandes

SNYDER® Golf schlägt eindrucksvoll ab und wird 2021 offizieller Golfball des Deutschen Golf Verbandes. Das Familienunternehmen aus Karlsruhe möchte mit seinen innovativen Produkten ein aktiver Wegbegleiter für den deutschen Golfsport sein.

Equipment - Dezember 2020 von Klaus Nadizar
SNYDER Golf: Offizieller Golfball des Deutschen  Golf Verbandes

Der Top-Performer im Sortiment der jungen, deutschen Ballmarke SNYDER ist der patentierte, in Deutschland designte SNY ProX, einer der wenigen 5-Piece-Bälle in Europa, der zum unschlagbaren Preis angeboten wird. Der revolutionäre Golfball mit Hi-Spin Dual Core Innenkern, 2-lagigem Elastomer Mantel und Urethane Soft Cover besticht durch seine außergewöhnliche Distanz-Performance, die gerade Flugbahn und die perfekte Schlag-Kontrolle rund ums Grün.

Damit bietet er jedem Golfer eine Top-Performance vom Tee bis zum Grün. Der SNY ProX ist jetzt auch als erster 5-piece Ball in Neon Yellow erhältlich und kostet ab € 2,70 pro Ball.

SNYDER Golf: Offizieller Golfball des Deutschen  Golf Verbandes

SNYDER® Golf wird 2021 Partner des DGV

Das Karlsruher Familienunternehmen ist sportlich ausgerichtet und sehr innovativ geprägt. Es bietet mit seinen Produkten Golfbälle für jeden Spielertyp, je nach Präferenz, an. Das Ziel von SNYDER® ist es, alle Golfer darin zu unterstützen ihr bestes Golf zu spielen. „Wir möchten jeden Golfer mit dem für ihn am besten geeignetsten Ball ausstatten, damit er eine optimale Performance hat und somit seinen Score verbessern kann“, so Klaus Peter Schneider, Gründer von SNYDER – Golf.

„Wir freuen uns sehr 2021 Partner des DGV zu sein und werden diese Partnerschaft mit vielen Aktionen das ganze Jahr über sportlich begleiten“, so Klaus Peter Schneider weiter.


DIE SNYDER-STORY aus SimplyGOLF Ausgabe 1/2020

SNYDER Golf: Offizieller Golfball des Deutschen  Golf Verbandes

Golf hat schon viele Leben verändert. Doch dass zwei Runden Golf einer ganzen Familie neue berufliche Perspektiven eröffnen, das dürfte eher selten sein. Fast zehn Jahre leitete Klaus-Peter Schneider (53) die Nachwuchsabteilung und -akademie des Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC. Für Golf blieb wenig Zeit, auch wenn er schon früh vom Golfvirus angesteckt worden war. Im Frühjahr 2018 kamen seine Kinder auf die Idee, wie der Vater die Golfschläger zu schwingen – der ungewöhnliche Startschuss für das Familienunternehmen Schneider & Schneider Sports GmbH. Die Sprösslinge Tim (Jahrgang 1992) und Gloria (Jahrgang 1997) drehten an einem Wochenende ihre ersten Runden im Heimatclub des Vaters, dem Golfclub Hofgut Scheibenhardt in Karlsruhe, ein Platz mit Wasserhindernissen an 16 Löchern. 

Dieses Magazin nachbestellen