Titleist Tour Soft: Die nächste Generation

Der Titleist Tour Soft 2020 scort mit mehr Länge, mehr Biss im kurzen Spiel und einer innovativen Ausrichtungsmarkierung.

Einmal mehr hat Titleist die Grenzen des Machbaren neu ausgelotet und präsentiert das Ergebnis im neuen Titleist Tour Soft 2020 mit dem größten jemals von Titleist-Golfballingenieuren hergestellten Ballkern – er sorgt sowohl für mehr Länge als auch gleichzeitig für eine verbesserte Kurzspielleistung.

Im Titleist Tour Soft, der vor zwei Jahren erstmals vorgestellt wurde, finden neue Material- und Prozesstechnologien Anwendung, mit denen er Bestleistung in seiner Kategorie erzielt. Er überzeugt mit einer überlegenen Kombination aus niedriger Kompression für ein weiches Schlaggefühl, enormer Geschwindigkeit für mehr Länge und hervorragendem Spinverhalten für mehr Kontrolle im kurzen Spiel.

Für Golfer, die einen Golfball mit weicherem Schlaggefühl bevorzugen, bietet der neue Tour Soft 2020 gegenüber seinem Vorgänger echte Leistungssteigerungen, die Golfern helfen, besser zu scoren:

  • Titleists größter Golfballkern ist jetzt noch größer, erzielt noch höhere Ballgeschwindigkeiten und macht den Tour Soft vom Tee zum längsten Golfball seiner Kategorie.
  • Aufgrund des größeren Kerns haben die Titleist-Ingenieure die hochleistungsfähige 4CE-Schale des Tour Soft noch dünner gemacht. Daraus ergibt sich ein höherer Spin bei Schlägen rund ums Grün.
  • Verbesserte Aerodynamik: Ein neues sphärisches 342-Kuboktaeder-Dimple-Design sorgt für einen Ballflug mit einer bohrenden Flugkurve.
  • Als Ausrichtungshilfe auf dem Grün oder auch am Abschlag doppelt gut ist der neue, markante Tour Soft „T“-Seitenstempel.

„Golfer, die einen Ball spielen möchten, der ein weiches Schlaggefühl bietet, sollen dafür weder Länge vom Abschlag noch Kontrolle auf dem Grün opfern müssen. Wir wissen, dass sie, um Golf zu spielen, einen Ball benötigen, der mehr bieten muss als nur weich zu sein“, sagt Michael Mahoney, Vizepräsident Titleist Golfball Marketing. „Die neue Generation des Tour Soft zeigt einmal mehr, was man in Design mit geringerer Komprimierung packen kann. Unsere Ingenieure haben einen längeren und rundum leistungsstärkeren Golfball entwickelt, der jedoch weiterhin das weiche und reaktionsschnelle Gefühl liefert, welches Golfer an diesem Produkt so lieben.“

Der neue Tour Soft wird von Titleist-Mitarbeitern nach den branchenführend höchsten Leistungs- und Qualitätsstandards im Werk 2 in North Dartmouth, Massachusetts, hergestellt und gewährleistet eine absolut beständige Leistung Ball für Ball und Dutzend für Dutzend. Erhältlich in Weiß und „High Optic“-Gelb.

NEUE AUSRICHTUNGSMARKIERUNG:

Der Namensstempel des Tour Soft wurde überarbeitet und für das 2020er Modell in eine neue markante Ausrichtungshilfe in T-Form integriert. Damit lässt sich der Tour Soft präzise ausrichten, ohne dass Ausrichtungslinien vom Spieler aufgebracht werden müssen.

TOUR SOFT – LEISTUNG & TECHNOLOGIE:
Der neue Titleist Tour Soft liefert Golfern eine in seiner Kategorie führende Leistung mit einem reaktionsschnellen weichen Spielgefühl, beeindruckender Länge und hervorragende Leistung im kurzen Spiel durch folgende Schlüsseltechnologien:

  • Der neue, größte je von Titleist hergestellte Ballkern liefert mehr Länge und ist besonders reaktionsschnell.
  • Die dünnere 4CE-Schale, hergestellt in TCU-Prozesstechnologie, erzeugt mehr Spin für eine bessere Kontrolle bei Schlägen in und um das Grün.
  • Das sphärisch angeordnete Kuboktaeder-Dimple-Design mit 342 Dimple sorgt für einen gleichmäßigen und bohrenden Ballflug.

VERFÜGBARKEIT: Ab 7. Februar 2020 in Weiß und „High Optic“-Gelb | UVP: 42,90 Euro / Dutzend; CHF: 49,-

Mehr Infos: www.titleist.de

Auch interessant

Rickie’s neue Eisen

Cobra Golf präsentiert eine neue Schlägerlinie, die in Zusammenarbeit mit PGA TOUR-Ikone Rickie Fowler ...

Für perfekte Schläge rund um‘s Grün – die neuen Wedges von FUJIMOTO GOLF

Die japanische Golfschlägermanufaktur Fujimoto Golf bringt nach den erstklassigen Eisen jetzt auch eine neue ...

Gen i1: Ein Golfball als Genie?

Noch sind die Erfinder des „intelligenten" Golfballs in der Fundraising-Phase. Aber der Ball ist ...