Strawberry Tour 2019: Finale im Schnürlregen

Den Panoramakurs des Golfclub Römergolf bearbeiteten am 7. und 8. September 2019 die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Finales der Strawberry Tour. Das Wetter spielte diesmal ausnahmsweise nicht ganz mit, der berüchtigte “Salzburger Schnürlregen” machte seinem Namen alle Ehre und die Spieler mussten ihre Wetterfestigkeit beweisen.
In nur etwa 15 Minuten von der Stadt Salzburg erreichbar liegt die Golfanlage des Golfclub Römergolf, wo die jeweils besten 30 der sechs Gruppen der Strawberry-Wertung beim zweitägigen Finalturnier insgesamt 18 Top-Golfreisen ausspielten, neben zahlreichen anderen Sachpreisen. Die beliebte Golfreise im Frühjahr ans Mittelmeer geht diesmal nach Spanien (Almeria/Costa del Sol) und es gibt sie natürlich auch zum Bestpreis beim Reisepartner “Gruber Golfreisen“.

Von der deutschen Nordseeküste bis nach Ungarn – die Finalteilnehmer kamen wirklich aus allen Himmelsrichtungen und spiegelten damit den mittlerweile stark internationalen Charakter der Strawberry Tour wider. Zu Gast war auch golf.de-Manager Marcus Hackl – die Strawberry Tour erfreut sich der Unterstützung des Deutschen Golfverbandes.

Trotz der schwierigen Verhältnisse gab es nur wenige Abwesende und die Teilnehmer brachten jede Menge gute Stimmung und positive Energie mit und so wurde es ein gelungenes Finale der Strawberry Tour 2019. Sportlich waren witterungsbedingt keine Höchstleistungen möglich, dennoch zeigten die Finalteilnehmer durchwegs, dass ihnen der Spaß am Golfsport am Herzen liegt, egal unter welchen Umständen. Zur Unterstützung und Motivation gab es Half-Way an beiden Tagen frisch-gemachte Bauernkrapfen und Entspannungstee und im Clubhaus wartete leckeres Spanferkel.

Bei der Siegerehrung, die jeden Tag im Anschluss an das Turnier im Clubrestaurant stattfand, wurden die Preise überreicht, nämlich eine erstklassige Golfreise nach Spanien im Frühjahr 2020 für die drei besten jeder Gruppe, gesponsert von Gruber Golfreisen. Deren Marketing-Leiter Julien Bacques war selbst anwesend und moderierte, während Strawberry Tour-Gründer Günter Gerhartinger und Strawberry Tour Deutschland-Manager Rainer Blum die Preise überreichten und gratulierten. Die Netto-Vierten konnten sich über eine Einladung zum Finalturnier 2020 freuen und auch die Gewinner der Sonderwertungen Nearest-to-the-pin und Longest-drive erhielten Preise.

Für den Sieg ihrer Mannschaft “Birdies Hunters” bei der neuen Team Challenge holte sich Team-Captain Elke Feichtinger einen Wander-Pokal und ihr Team erhält zwei Tage Golftraining für Turnierspieler bei Manfred Knauss, Österreichs einzigem “Master of PRO PGA”. Die zweitplatzierten “Flying Tees” bekamen von Tour-Partner J.Lindeberg hochwertige Polo-Shirts.

Dank der Großzügigkeit vieler teilnehmender Golfclubs konnten bei der Tombola unter den Finalteilnehmern zahlreiche Greenfee-Gutscheine verteilt werden, sodass kaum jemand leer ausging.

Eine weitere Gewinn-Möglichkeit bietet das Bonussystem, wo sich die Strawberry Tour-Spieler unabhängig von ihren sportlichen Leistungen Sachpreise im Gesamtwert von 30.000 Euro verdienen können, zur Verfügung gestellt von den bekannten Partnern der Strawberry Tour, u. a. JuCad, J.Lindeberg, Golf Direkt, Gruber Golfreisen. Diese Saison konnte sich Harald Hähnlein dank seiner stolzen 86 Strawberry-Turnierteilnahmen über den ersten Preis freuen, nämlich ein Elektro-Trolley von JuCad.

Einer Bühne geboten wurde der Stiftung “Handicap International“, die weltweit behinderten und benachteiligten Menschen hilft und ihre Projekte vorstellen durfte.

Wie geht es weiter?

Das Ende der Saison 2019 ist gleichzeitig der Beginn der Saison 2020 und die Strawberry Tour startet sofort in die neue Saison mit zahlreichen Turnieren im Herbst, die bereits zur “Wertung 2020” zählen. Die Turniere des nächsten Jahres werden in den Kalender aufgenommen, sobald diese von den Golfclubs bekannt gegeben werden. Es wird laufend versucht weitere Golfclubs für die Tour zu gewinnen. Darüber hinaus werden wieder Turnierpakete und Turnierblöcke zusammengestellt, welche sich bei den Mitspielern hoher Beliebtheit erfreuen, denn sie bieten die Möglichkeit mehrere Turniere in räumlicher Nähe hintereinander zu spielen. Perfekt für kurze Golfurlaube!

Ein Highlight ist natürlich die Sieger-Reise nach Spanien (Almeria) im Februar/März 2020, die auch von Nicht-Strawberry-Spielern bei Gruber Golfreisen gebucht werden kann. Für zusätzliche attraktive Gewinnmöglichkeiten werden das Bonussystem und Team Challenge sorgen, welche laufend weiterentwickelt werden.

Bereits seit längerer Zeit organisiert das Partner-Unternehmen “Golf4Life” in Rosenheim (Bayern) die “Strawberry Tour Deutschland”, unterstützt vom deutschen Golfverband. Für Spieler bedeutet dies, dass sie grenzübergreifend günstig Turniere bei allen der rund 200 teilnehmenden Golfclubs spielen können. Von Nordsee bis Adria, vom Ruhrgebiet bis Budapest – die Strawberry Tour lässt den europäischen (Golf-)Gedanken hochleben wie kein anderer!

Den Golfsport auf breiter Ebene zu fördern, ist ein Ziel der Strawberry Tour. Diese Förderung wird dadurch erreicht, dass die Strawberry Tour für Golfer jeder Spielstärke, jeder Nationalität und jeden Alters die Möglichkeit geschaffen wird, preisgünstig und ohne spezielle Clubzugehörigkeit auf verschiedensten Plätzen Turniere spielen zu können. Für Golfclubs bedeutet dies, dass sie zusätzliche Starter für ihre Turniere gewinnen können und sich die Möglichkeit bietet, den eigenen Golfplatz und Tourismusbetriebe zu präsentieren. Dadurch bietet die Strawberry Tour auch zusätzliche Impulse für den Tourismus in einer Region.

Die Teilnehmer können sich also auf eine aufregende Saison 2020 freuen, mit vielfältigen Golfclubs und interessanten Begegnungen.

Auch interessant

Golfst du noch oder zockst du schon?

Sie sind aufregend, vielfältig, lustig und herausfordernd. Sie fördern Freundschaften und Ehrgeiz, sorgen für ...

BMW TrackMan Open 2019: globales Turnierformat wird noch attraktiver

In der vergangenen Saison hatten sich rund 5.400 Golfspieler in aller Welt an der ...

Seefeld-Reith: Open Range Day

Mitte August wurde die Driving-Range im GC Seefeld-Reith eröffnet, am 9. September lädt man ...