Simplygolf Logo

Vespa: 75 Jahre Ikone

Die italienische Roller-Ikone Vespa feiert den 75. Geburtstag mit einem limitierten Sonderstyling.

Lifestyle - März 2021 von Klaus Nadizar
Vespa: 75 Jahre Ikone

Eine Patentanmeldung im Jahr 1946 markierte die Geburtsstunde des weltbekannten Rollers. Seither wird Vespa immer in einem Atemzug mit Bella Italia und dem Dolce Vita genannt und ist von den Straßen in aller Welt nicht mehr wegzudenken. Mit knapp 19 Millionen verkauften Zweirädern hauchte Vespa als erste globale Mobilitätsmarke allen fünf Kontinenten eine gehörige Portion italienisches Lebensgefühl ein und vereinte Generationen und Kulturen in der Liebe zur Mobilität.

Die zeitlose Ikone ist zu einem unverwechselbaren Symbol geworden und hat gerade in Zeiten des wirtschaftlichen Aufschwungs im wahrsten Sinne des Wortes das Tempo mitbestimmt. Die Kombination aus italienischem Design und innovativer Technologie macht Vespa zu einer einzigartigen Erfolgsgeschichte. Das stetige Wachstum der Marke schlägt sich auch in den Produktionszahlen nieder, die vor allem in den letzten 10 Jahren rasant zugenommen haben. Mittlerweile wird an drei Produktionsstandorten produziert. Allem voran das Original-Werk in Pontedera, wo Vespas seit 1946 ohne Unterbrechung für Europa und den westlichen Markt gebaut werden. Von Vinh Phuc in Vietnam aus wird der lokale Markt sowie der Ferne Osten bedient und in Indien, im hochmodernen Werk Baramati, das im April 2012 eröffnet wurde, werden Vespas für den indischen Markt hergestellt.

Vespa 75th – die Besonderheiten und Upgrade

Das heurige 75-jährige Jubiläum feiert Vespa mit einer Sonderserie, die auf das Jahr 2021 limitiert ist. Die beliebten Modelle der Gegenwart, die Vespa Primavera (Smallframe) und die Vespa GTS (Largeframe) in unterschiedlichsten Leistungsstufen gibt es ab April in einem eigenkreierten Jubiläumsstyling. Auffällig dabei ist die extravagante Livree-Lackierung der Karosserie in der speziellen Farbmischung Giallo 75th, einem Metallic-Gelb, welches als einer der angesagtesten Farbtöne der 40er-Jahre galt. Auf den Seitenverkleidungen und dem vorderen Kotflügel prangt die Zahl 75 Ton in Ton. Auf der markanten Vorderseite des Rollers, der sogenannten „Krawatte“, wiederholt sich die aufeinander abgestimmte Farbgebung.

Der Jubiläums-Roller zeichnet sich außerdem durch einen speziellen Nubuk-Ledersattel und grau lackierte 5-strahlige Doppelspeichen-Felgen mit poliertem Felgenhorn im Diamantfinish aus. Zu den liebevollen Details zählen die Plakette am Handschuhfach, die Einfassung des Kombiinstruments, die Dämpferabdeckung, die Rückspiegel und (nur beim GTS) die
klappbaren Beifahrerfußrasten.

Vespa 75th – die legendäre Zusatzausstattung

Doch damit nicht genug. Die 75 Jahre-Edition kommt mit außergewöhnlicherZusatzausstattung. Der verchromte Gepäckträger bietet Platz für die eigens designte, runde Tasche, deren Form an ein Reserverad erinnert. Die Tasche aus samtweichem Nubukleder in der Farbe des Sattels verfügt über einen praktischen Schultergurt und lässt sich einfach und
bequem am Gepäckträger befestigen. Für alle Allwetter-Fahrer wird eine wasserdichte Abdeckung für die Tasche mitgeliefert.

Um die Exklusivität dieser Sonderserie zu unterstreichen, wird jede Vespa 75th mit einem Willkommenspaket geliefert, das einen eleganten italienischen Jacquard-Seidenschal mit handgenähten Säumen, einem Vespa-Blechschild im Vintage-Stil, einem personalisierten Owners‘ Book und acht Sammler-Postkarten mit Bildern aus den acht Jahrzehnten der VespaGeschichte enthält. Innovationsgeist beweist auch die Technik, die sich in allen Modellen der Jubiläumsversion
wiederfindet. Das digitale Cockpit besteht aus einem 4,3″ TFT-Farbdisplay sowie dem Vespa MIA Smartphone-Konnektivitätssystem, wodurch beispielsweise auch Navigation während dem Fahren ermöglicht wird.

www.vespa.at

Newsletter Anmeldung
Unterstützen Sie uns