Simply4Ball – JETZT ANMELDEN!

Simply4Ball – Los geht’s! Vierball-Bestball ist eine der spaßigsten Spielformen im Golf. Es geht um Taktik, um Teamgeist und Risk & Reward im coolen Ryder Cup-Format. Mit zwei Chancen auf ein Finalticket.

Weil uns dieses Spielformat Spaß macht, weil Golf Spaß machen soll und weil eine Turnierserie wie diese einfache gefehlt hat:

Vierball par excellence! Suchen Sie sich einen Partner, melden Sie sich an und spielen Sie sich ins Finale. Für alle Teams, die in Runde 1 ausscheiden, gibt es den Lucky-Loser-Bewerb, wo man sich ebenfalls noch ins Finale spielen kann.

Einfacher Modus | größtmögliches Vergnügen | zwei Chancen aufs Finale

Beide Spielpartner spielen mit ihrem eigenen Ball ein Zählspiel. Allerdings mit einer 3/4-Vorgabe. Das heißt, wer etwa Handicap 16 hat, spielt seine Runde mit Vorgabe 12. Bei Kommazahlen wird mathematisch ab- oder aufgerundet.

Pro Loch wird aber nur das bessere Netto-Ergebnis im Team notiert. Beispiel: Loch 1 ist ein Par 5. Spieler A hat keinen Schlag vor, Spieler B hat einen vor; beide benötigen 5 Schläge; es wird das Ergebnis des Spielers B notiert, da dieser Netto ein Birdie gespielt hat. Es muss zumindest ein Spieler je Team ein Loch beenden. Kleiner Tipp: Tragen Sie sich jedenfalls den Bruttoscore ein und rechnen erst bei einem gemütlichen Drink nach der Runde des Nettoscore aus. Das erspart den Stress am Platz. Apropos: Kann ein Spieler das Ergebnis seines Partners an einem Loch nicht mehr unterbieten, sollte der Ball aufgehoben werden, um das Spiel nicht zu verzögern.

Jenes Team, das am Ende der Runde netto weniger Schläge hat, gewinnt das Match und steigt in die nächste Runde auf! Wer seinen 8er-Raster gewinnt, qualifiziert sich für das Finale.

Als kleines Zuckerl für all jene, die in Runde 1 ausscheiden, gibt es im Lucky-Loser-Bewerb noch eine zweite Chance, sich für das Finale zu qualifizieren.

Regionale Einteilung | Kurze Wege

Um für alle Teams ideale Bedingungen für die Anreise und die Terminfindung zu gewährleisten, teilen wir die Raster so gut wie möglich in regionale Gebiete ein. Wer in Wien wohnt, muss nicht fürchten, seine Matches in Linz zu absolvieren.

Wir behalten uns das Recht vor, bei zu wenigen Anmeldungen die Serie abzusagen.

Wettspielausschreibung

1. Vierball-Bestball Zählspiel, nicht vorgabewirksam, k.o.-System.

2. Gespielt wird nach den Offiziellen Golfregeln (einschließlich Amateurstatut) des R & A Rules Limited, den ÖGV-Vorgaben- und Spielbestimmungen, den ÖGV-Wettspielempfehlungen und den jeweils geltenden Platzregeln.

3. Teilnahmeberechtigt sind Mitglieder eines ordentlichen, österreichischen Golfclubs mit einer Vorgabe von maximal 45.

SpielerInnen mit Vorgaben 37 bis 45 treten die Turnierrunde mit Hcp 36,0 an. Die SpielerInnen eines Teams dürfen zwei unterschiedlichen Clubs angehören, müssen aber bei der Anmeldung einen dieser beiden Clubs als „Spielclub“ im Rahmen der simply4ball bei Heimrecht-Matches bestimmen.

Jeder Spieler spielt mit 3/4 seiner auf dem jeweiligen Platz geltenden Spielvorgabe (bis 0,4 ab-, ab 0,5 aufrunden). Zur Berechnung der Spielvorgabe wird die zum jeweiligen Spieltermin tagesaktuelle Stammvorgabe herangezogen! Spieler mit Clubvorgabe treten die Matches mit Hcp 36,0 (unter Berücksichtigung der 3/4-Vorgabe) zu den Matches an.
Bsp.: Ein Spieler mit Stvg. –18,2 hat auf dem Platz XY laut Tabelle eine Spielvorgabe von –17. 3/4 = 12,75. Somit spielt er die Runde mit –13. Zählweise: Tragen Sie pro Loch den Brutto-Score (= tatsächliche Schlaganzahl) jedes einzelnen Spielers in die Scorekarte ein. Für das Endergebnis wird je Loch der bessere Netto-Score (= Schlaganzahl abzüglich der Vorgabe) der beiden Team-Spieler herangezogen. Sieger ist das Team mit dem niedrigeren Nettoscore (= Netto-Schlaganzahl).

4. Bei gleichen Ergebnissen entscheiden die besseren letzten 9 Löcher. Bei weiterer Gleichheit werden bis zu einer Entscheidung die letzten 6/3/1 Löcher herangezogen, Netto, mit anteiliger Vorgabe. Bei weiterer Gleichheit entscheidet das Los.

5. Abschläge: Damen – Rot, Herren – Gelb

6. Die Auslosung der Spielraster erfolgte nach regionalen Gesichtspunkten. Die Spielraster bleiben für die Dauer der Simply4Ball unverändert und sind online unter www.simplygolf.at/simply4ball-raster einsehbar. Aus den einzelnen Spielrastern qualifizieren sich jeweils zwei Teams für das Finale im Herbst 2018, zu dem die Spieler vom Veranstalter eingeladen werden. Termin und Ort werden noch bekanntgegeben.

7. Rundenfristen: tba

8. Heim- und Terminrecht werden von uns in jeder Runde neu zugelost.

Das Team mit Terminrecht hat das Recht, Termin und Ersatztermin vorzuschlagen – mindestens vier „realistische“ Termine (keine aufeinanderfolgenden Tage) vorschlagen, davon mindestens ein Wochenendtermin. Bei Erkrankung eines Spielers/beider Spieler muss innerhalb des Zeitfensters ein Ersatztermin gefunden werden. Bei Problemen mit der Terminfindung bitten wir um rechtzeitige Rücksprache, damit wir gemeinsam eine Lösung finden! Wenn sich beide Teams darauf einigen, sind grundsätzlich auch 9-Loch-Matches möglich.

9. Jeder Teilnehmer erhält als Startgeschenk ein Poloshirt. Die Polos werden an die Adresse des Team-Captains verschickt.

10. Spirit of the Game: Verstöße gegen die Golfregeln, gegen den Spirit of the game und gegen die Ausschreibung der Simply4Ball führen zur Disqualifikation desjenigen Teams, welches den Verstoß begangen hat. Ist dies im Zweifelsfall nicht nachvollziehbar, werden beide Teams vom weiteren Wettbewerb ausgeschlossen.

11. Entscheidungen der Wettspielleitung sind endgültig.

Turnieranmeldung Simply4Ball 2019

*
*
*
*
*
*
*
*
*
*
*
*
*
*
*
*
*
*
*
*
*
*
*
*

Teams mit zwei unterschiedlichen Heimatclubs können hier den Spielclub im Rahmen der Simply4Ball 2019 festlegen. Sollte hier keine Auswahl erfolgen, wird automatisch der Heimatclub des Team-Captains herangezogen.

Bitte wählen Sie für eine Abo-Bestellung den entsprechenden Button aus!

*

Sie können zwischen Rechnung (Überweisung) und Paypal wählen.