Bernd Wiesberger: Auf ins 12. Jahr

Bernd Wiesberger greift nach einer ungewöhnlich langen Pause mit dem Eurasia Cup 2018 wieder ins Turniergeschehen ein. Auftakt macht dabei der Eurasia Cup, wo sich Wiesberger in das Notizbuch von Ryder Cup-Captain Thomas Björn spielen könnte.

Nach exakt 54 turnierfreien Tagen wird Österreichs Nr.1 Golfer am Freitag dieser Woche seine erste Turnierrunde in der neuen Golfsaison beginnen. Eine ungewöhnlich lange Vorbereitungszeit geht damit zu Ende. Im Vordergrund standen in dieser Zeit der Grundlagenaufbau in konditioneller Hinsicht und die Behebung von Beweglichkeitsdefiziten unter Anleitung seines Physioteams.

Die Tests zur Verwendung des neuen Schlägermaterials in Italien verliefen leider nicht nach Wunsch, weshalb Bernd Wiesberger noch weiter auf seine gewohnten Arbeitsgeräte vertraut. „In technischer Hinsicht arbeite ich mit meinem Coach Phil de Busschere nur an geringen Ergänzungen in meiner Schwungbewegung – keine großen Änderungen“, so der 32 jährige Burgenländer noch bei seiner Abreise am 4. Jänner nach Dubai zu einem Vorbereitungscamp.

Bernd Wiesbergers engstes Betreuerteam bleibt unverändert zum Vorjahr.
„Mein großes Ziel für die Saison ist, wiederum Turniere gewinnen zu können. Daraus ergeben sich dann alle Annehmlichkeiten, die 2018 noch mit sich bringen könnte: Qualifikation für das Europa Team für den Ryder Cup im Oktober, Verbesserung im World Ranking und Top 10 Platzierung im Race 2 Dubai“, meint Bernd Wiesberger zu seinen Saisonzielen.

Eurasia Cup presented by DRB-HICOM
Den Saisonauftakt bildet der Teambewerb „Eurasia Cup“, bei dem die Kontinentalteams von Europa und Asien von 12. bis 14.1.2018 im Glenmarie G&CC von Kuala Lumpur (Malaysia) aufeinandertreffen. Das dem Ryder Cup nicht unähnliche Format besteht aus Teambewerben am Freitag und Samstag, sowie aus 12 Singles am Sonntag. Der Teamkapitän ist der Däne Thomas Bjorn, der diese Rolle auch beim Ryder Cup im Herbst ausfüllen wird. Das Europateam wird von Spielern aus 7 Nationen repräsentiert und konnte den Eurasia Cup bei seiner letzten Auflage 2016 mit 18,5 zu 5,5 Punkten deutlich für sich entscheiden.

Abu Dhabi HSBC Championship presented by EGA
In das „Race to Duba“i greift Bernd Wiesberger die Woche darauf ein. Bei der Abu Dhabi HSBC Championship von 18.1. bis 21.1. ist er mittlerweile ein gern gesehener Stammgast. Er mag den Golfplatz am Abu Dhabi GC und konnte in den letzten Jahren immer wieder ansprechende Ergebnisse einfahren: 2016 erreichte er Rang 6, 2017 stand mit Rang 4 eine weitere Top 10 Platzierung zu Buche. Titelverteidiger ist Eurasia Cup Teamkollege Tommy Fleetwood.

Omega Dubai Desert Classic
Nächste Station von 25.1. bis 28.1. ist der Emiates GC in Dubai, wo das Omega Dubai Desert Classic stattfinden wird. Sein stärkstes Ergebnis schaffte bei diesem Traditionsevent schaffte Wiesberger 2015, als er mit Rang 4 in Schlagdistanz zum Siegespodest blieb. Titelverteidiger ist der 2017 Masters Champion Sergio Garcia. Das Starterfeld ist bei beiden Turnieren in den Emiraten traditionell extrem prominent, die aktuelle Nr. 1 im World Ranking, Dustin Johnson wird allerdings nur in Abu Dhabi abschlagen.

Maybank Championship
In den Saujana G&CC von Kuala Lumpur geht es für Bernd Wiesberger von 01.02. bis 04.02.2018, wo er als Abschluss der 4-wöchigen Turnierreise an der Maybank Championship teilnehmen wird. Im vergangenen Jahr erreichte er dort ein Ergebnis von 17 unter Par, was ihm einen geteilten 3. Rang einbrachte. Unvergessen dabei seine 2. Runde, auf der er rekordträchtige 9 aufeinanderfolgende Birdies notieren konnte, die ihm einen Eintrag in die Geschichtsbücher bescherten.

Weitere Infos zu Bernd Wiesberger: www.bw-golf.com
Livescoring zu allen Events unter www.europeantour.com
Sky Golf überträgt sämtliche Top-Events – Der SKY GOLF TV GUIDE

  • Kommentare anzeigen

Ihre Emailadresse wird nicht veröffentlicht. Markierte Felder bitte ausfüllen *

kommentieren *

  • Name *

  • Email *

  • Website *

Auch interessant

The Players: Das 5. Major

Auch heuer wieder ist Bernd Wiesberger bei The Players Championship im TPC Sawgrass dabei. ...

US-Star Lexi Thompson wechselt zu Bridgestone

Bridgestone Golf, auch genannt „der Ballmacher“, einer der weltweit führenden Pioniere in Golfballtechnologie und ...

It’s all about the money

Was verdienen die Spitzenstars auf und abseits der Tour? Wer sind die Reichsten, wie ...