Simplygolf Logo

Gösser Open: Eröffnung mit den Par-3-Meisterschaften in Andritz

Mit Nemecz, Wiegele und Regner peilen drei weitere Steirer einen Heimsieg an
Die Gösser-Open-Woche wird mit den Par-3-Meisterschaften in Andritz eröffnet

Sport - Juli 2020 von Klaus Nadizar
Gösser Open: Eröffnung mit den Par-3-Meisterschaften in Andritz

2017 hieß der Sieger der Gösser Open Lukas Nemecz. Dass das Turnier auch unter schwierigen Vorzeichen seine lange Tradition fortsetzt, ringt dem 30-jährigen Grazer Respekt ab: „Das ist großartig. Dass Gösser bei den aktuellen Herausforderungen sein Engagement als Hauptsponsor weiterführt, ist ein sehr starkes Commitment für das Turnier und den gesamten Golfsport“.

Auch die Tatsache, dass Österreich in den vergangenen Wochen mit zahlreiche Turnieren in den internationalen Fokus gerückt ist, weiß Nemecz zu schätzen: „Vom Audi Circuit über die Nationale Offene Meisterschaft und den beiden European-Tour-Turnieren bis hin zu den Gösser Open. Durch diese Turniere sind wir in Österreich mit einem blauen Auge davongekommen. Die Gösser Open bieten die nächste Möglichkeit zu einem Vergleich mit der internationalen Konkurrenz. Die vergangenen Jahre haben gezeigt, dass du dir in Maria Lankowitz keine schlechte Runde erlauben darfst, wenn du um den Sieg mitspielen willst – und genau das habe ich vor“.

Ähnliche Töne schlägt Routinier Martin Wiegele an, dessen Sieg 2008 auf seinem Heimatplatz mittlerweile bereits Kultcharakter hat. Damals brach über dem Par-72-Kurs bereits die Dämmerung herein, als Wiegele im Stechen gegen den Italiener Emanuele Lattanzi am siebenten Extraloch triumphierte! Wiegele: „Ich gehe jetzt nicht mit dem Ziel in das Turnier, einen Top-Ten-Platz zu erreichen. Wenn ich eine gute Woche erwische, habe ich die Chance, die Gösser Open auch zu gewinnen“.

Mit starken Leistungen hat in den vergangenen Wochen Amateur Niklas Regner aufgezeigt. So holte sich der 20-jährige Liezener alle vier Tagessiege beim Audi Circuit und entschied auch die Amateurwertung bei den Nationalen Offenen Meisterschaften in Zell am See für sich. Regner: „Ich bin vor zwei Jahren bei den Gösser Open nach zwei Runden noch in Führung gelegen, bin dann aber am Finaltag eingebrochen und nur 20. geworden. Für heuer habe ich mir daher vorgenommen, mein Spiel an allen drei Tagen durchzuziehen – dann ist ein Topresultat sicher im Bereich des Möglichen“.

Eröffnet wird die Gösser-Open-Woche am Dienstag, 11. August 2020, mit den Österreichischen Par-3-Meisterschaften im Golfzentrum Graz-Andritz, die mit 5.000 Euro dotiert sind. Vorjahressieger Gerold Folk wird bei diesem Paukenschlag zum Auftakt der Turnierwoche ebenso abschlagen wie Golf-Legende Markus Brier und zahlreiche weitere heimische Asse, die sich bei diesen Titelkämpfen allesamt auf das Alps-Tour-Turnier in Maria Lankowitz einstimmen werden.

Topaktuelle Informationen können Golf-Fans auch laufend auf der Website www.goesser-open.at abrufen.

Simply Good 2 know: Alle Sieger der Gösser Open

 

Newsletter Anmeldung
Unterstützen Sie uns