Gösser Open: Markus Brier als Titelverteidiger beim Shoot-Out in Graz-Andritz

Mit dem Shoot-Out im Golfzentrum Graz-Andritz startet am 14. Mai um 16.30 Uhr die 27. Auflage der Gösser Open!

Wie eng ein Erfolg oder ein frühes Ausscheiden bei diesem spannungsgeladenen Show-Event, der den Auftakt der Gösser Open markieren, beieinander liegen, hat in den vergangenen beiden Jahren Lukas Nemecz erfahren. Während der Grazer 2017 noch einen Sieg gefeiert hatte, war Nemecz im Vorjahr bereits nach dem zweiten von neun Löchern nur noch Zuschauer. „Ein Shoot-Out, bei dem an jedem Loch ein Spieler ausscheidet, verzeiht nicht den geringsten Fehler. Aber genau das macht auch den besonderen Reiz dieses Formats aus“, betont Nemecz, der am vergangenen Wochenende mit einem achten Platz beim Alps-Tour-Turnier in Guadalajara (ESP) eine gelungene Generalprobe für die Gösser-Open-Woche abgeliefert hat.

Noch besser ist es in Spanien für einen anderen Steirer gelaufen: Felix Schulz hat mit dem geteilten dritten Rang sein bestes Karriereresultat auf der Alps Tour eingestellt! Dem 26-jährigen Grazer, der Ende April an der Seite des Niederösterreichers Clemens Gaster auch österreichischer Vierer-Meister geworden war, ist nicht nur beim Shoot-Out einiges zuzutrauen. Schulz ist in seiner aktuellen Form auch bei den mit 42.500 Euro dotierten GösserOpen, die ab Donnerstag über drei Runden im GC Erzherzog Johann in Maria Lankowitz ausgetragen werden, für eine Überraschung gut.

Titelverteidiger beim Shoot-Out ist Routinier Markus Brier, der sich im Vorjahr in der Entscheidung gegen Timon Baltl durchgesetzt hat. Baltl war bereits 2017 Zweiter geworden und hatte schon damals seine Qualitäten bei diesem Spielformat unter Beweis gestellt. „Nach zwei zweiten Plätzen hätte ich heuer gegen einen Sieg nichts einzuwenden“, meint ein angriffslustiger Baltl. Mit Martin Wiegele, Jürgen Maurer, David Egger und Dominic Angkawidjaja stehen vier weitere Steirer beim Shoot-Out am Abschlag. Der Burgenländer Uli Weinhandl und Rudolf Hofer, der sich seinen Startplatz als Bruttosieger des Saisoneröffnungsturniers im GZ Graz-Andritz gesichert hat, komplettieren das Teilnehmerfeld.

Das Format dieses „Ausscheidungsturniers“ bietet Spannung pur! Alle zehn Teilnehmer gehen auf der 9-Loch-Anlage gemeinsam auf die Runde, wobei auf jedem Hole der Akteur mit dem schlechtesten Score seine Sachen packen muss. Bei Schlaggleichheit entscheidet ein „Shoot-Out“. Dabei wird ein Punkt festgelegt, von dem dann nur ein Schlag (schwerer Chip, Pitch oder Bunkerschlag) ausgeführt werden darf. Wer danach am weitesten von der Fahne entfernt ist, scheidet aus. Am neunten Loch bleibt nur noch ein Duo übrig, das sich den Sieg untereinander ausmacht.

Auch interessant

PGA Pro Robert Garrigus mit Cannabis „gedopt“

Ein positiver Marihuana-Test stoppt PGA Pro Robert Garrigus zum zweiten Mal.

Euram Bank Open: Golf der Extraklasse macht im Adamstal Station

Die EURAM Bank Open sind heuer Österreichs größtes Golf Event Unverzichtbare Partner sind neben ...

US-Open-Sieger Michael Campbell begeistert steirischen Golf-Nachwuchs

Mit dem neuseeländischen US Open Sieger Michael Campbell machte ein echter Superstar des Golfsports ...