Simplygolf Logo

LIV Golf: Mickelson & Kollegen klagen die PGA Tour

Mickelson und ein knappes Dutzend seiner Kollegen klagen gegen die Suspendierung durch die PGA Tour.

Sport - August 2022 von Klaus Nadizar
LIV Golf: Mickelson & Kollegen klagen die PGA Tour

Das war zu erwarten: Kurz vor den Fed Ex Cup Play-Offs der PGA Tour gehen Phil Mickelson und zehn weitere LIV Golfer vor Gericht. Sie wollen einen Rückzieher der PGA Tour erwirken, die alle LIV Golfer von der PGA Tour verbannt hat. Die Klage wurde am Mittwoch beim U.S. District Court for the Northern District of California eingereicht.

„Das Verhalten der Tour dient nur dem Zweck, den Spielern zu schaden und den Eintritt der ersten bedeutenden Wettbewerbsbedrohung, der die Tour seit Jahrzehnten ausgesetzt ist, zu verhindern“, heißt es in der Klagebegründung. Auch die PGA Spieler Talor Gooch, Hudson Swafford und Matt Jones haben eine einstweilige Verfügungen beantragt, um noch an den FedEx Cup Play-offs der PGA Tour teilnehmen können, die nächste Woche mit dem FedEx St. Judes Championship starten.

Dafür sind auch die Österreicher Sepp Straka (aktuell Platz 31) und Matthias Schwab (113ter) startberechtigt.

Wie weit die PGA Tour jedenfalls ihre Suspendierung aufrecht halten kann, bleibt abzuwarten. Die PGA Tour hat die Suspendierungen mit Verweis auf die Statuten begründet. Danach dürfen Profis nicht ohne Erlaubnis bei anderen Veranstaltungen als PGA-Turnieren antreten.

Auf der DP World Tour ist unter anderem Ian Poulter bereits einen Schritt weiter: Der ebenfalls auf LIV Golf Tour spielende Engländer hat sich mittels einstweiliger Verfügung seine Startberechtigung erkämpft. Poulter ist sogar Headliner des D&D Real Czech Masters Mitte August im Albatross Resort bei Prag.

LIV Golf: Mickelson & Kollegen klagen die PGA Tour
Leseprobe bestellen