Orange Bowl: Deutsche Nina Lang gewinnt, Österreichs Vertreter in den Top 20

Das traditionsreiche US-Nachwuchsturnier, die Orange Bowl, sieht die talentierte Deutsche Nina Lang als Siegerin. Top-20-Platzierungen für Österreichs Nachwuchsgolfer Zoe Vartyan & Christoph Bleier (Foto).

Sowohl bei den Damen als auch bei den Herren feiern die jeweils Erstplatzierten recht klare Erfolge bei der Orange Bowl, dem traditionsreichen Nachwuchs-Golfturnier im Biltmore GC in Florida: Die hoch talentierte Fränkin Nina Lang ist bei den Damen eine Klasse für sich. Mit gesamt 6 unter Par nach vier Tagen holt sich Lang mit 4 Schlägen Vorsprung den prestigeträchtigen Titel vor der Peruanerin Daniela Ballesteros. Den Grundstein zum Erfolg legte Lang an den Tagen 2 und 3 mit insgesamt 11 Birdies bei nur drei Schlagverlusten.

Die Schweizerin Elena Mossman, mit die Jüngste im Feld, belegt mit 10 über Par den tollen neunten Rang. Österreichs Beitrag zur diesjährigen Orange Bowl bei den Damen war Zoe Vartyan vom GC Schloss Schönborn. Vartyan, die bereits die Zusage für ein US-College, erhalten hat, reiht sich mit 19 über Par auf Rang 19 ein.

Zu den Ergebnissen

Der Italiener Andrea Romano notiere als einziger Spieler im Feld bei der diesjährigen Orange Bowl keine Runde über Par, beendete das Turnier auch noch eindrucksvoll per Eagle. Beeindruckend auch seine Scoring-Fähigkeiten: Romano durfte sich über gleich 18 Birdies und eben besagten Eagle an den vier Tagen im Biltmore GC (Florida) freuen.

Die Deutsche Nina Lang und der Italiener Andrea Romano sichern sich die Orange Bowl Titel 2019 im Biltmore GC in Florida

Österreichs Beitrag, Christoph Bleier, gelangen wohl auch 13 Birdies, die Fehlerquote beim Oberösterreicher war jedoch deutlich höher: Nur einmal, am ersten Tag der Orange Bowl gelang Bleier eine Runde in den roten Zahlen. Am Ende belegt Bleier den geteilten 18. Rang.

Zu den Ergebnissen

Der Junior Orange Bowl ist eine Veranstaltung, die ihre Traditionen seit 70 Jahren aufrecht hält. Im Mittelpunkt stehen talentierte Jugendliche, welche ihr können in verschiedenen Sportdisziplinen und anderen Unterbeweis stellen. Golf gehört ebenfalls zu diesen Orange Bowl-Disziplinen, und das seit 55 Jahren.

Das Turnier zählt damit zu einem der prestigeträchtigsten Nachwuchs-Golfevents der Welt. Unter anderem da es auch Sieger wie Jose Maria Olazabal, Mark Calcavecchia, Bubba Watson, Tiger Woods (1991), Camilo Villegas produziert hat. Fast alles, was Rang und Namen im Profi Golfsport hat war bei der Junior Orange Bowl mit dabei. So waren auch Sergio Garcia, Thomas Pieters, Jorge Campilio und Rory McIlory am Start.

Das Teilnehmerfeld ist Jahr für Jahr international ausgeprägt. Bei den Herren gingen dieses Jahr 70 der besten Junior-Golfer der Welt an den Start. 40 davon sind nicht US Athleten. Bei den Damen (welche zur gleichen Zeit wie die Herren spielen) sind 36 am Start und davon sind 32 nicht US Athleten. Übrigens war die letzte US Amerikanische Siegerin bei den Damen 2009 niemand geringerer als Lexi Thompson.

Im Tennis haben unter anderem Roger Federer (SUI, 1998) und Dominic Thiem (AUT, 2011) in der U-18-Klasse gewonnen. Auch Tommy Haas war in der Orange Bowl im Tennis erfolgreich.

Über den Austragungsort des Golfevents, den Biltmore GC, und wie der neue Besitzer den Platz in nur wenigen Wochen umgebaut und wieder bespielbar gemacht hat, lesen Sie morgen auf www.simplygolf.at

  • Kommentare anzeigen

Ihre Emailadresse wird nicht veröffentlicht. Markierte Felder bitte ausfüllen *

kommentieren *

  • Name *

  • Email *

  • Website *

Auch interessant

The Masters – Hard Facts

Hier werden Legenden gemacht. Der Kampf um das grüne Jackett liefert an diesem Wochenende ...

Pro Golf Tour: Marco Iten (SUI) feiert zweiten Saisonsieg

„Das hatte ich so gar nicht auf dem Zettel", jubelt der Schweizer Marco Iren ...

LET Access Series: Noemi Jimenez siegt beim VP Bank Ladies Open

Noemi Jimenez Martin sichert sich beim VP Bank Ladies Open im schweizerischen Gams ihren ...