Porsche European Open: Paul Casey erfüllt sich einen Kindheitstraum

Der Engländer Paul Casey gewinnt mit den Porsche European Open jenes Turnier, bei dem er 1991 als 14-Jähriger als Volunteer gearbeitet hat. Megastark die Österreicher Schwab und Wiesberger sowie der Deutsche Bernd Ritthammer. PORSCHE GEWINNSPIEL INSIDE!

Porsche-Fan Paul Casey freut sich über einen ganz besonderen Titel: Der dreifache Ryder-Cup-Gewinner ist der fünfte Sieger der Porsche European Open – und der dritte in Folge aus England. In einem nervenaufreibenden Finale vor beeindruckender Kulisse blieb der 42-Jährige am Ende mit einem Gesamtergebnis von 14 unter Par einen Schlag vor Lokalmatador Bernd Ritthammer, dem Schotten Robert MacIntyre und Matthias Schwab aus Österreich. Es ist der 14. Titel Caseys auf der European Tour. „Als Sportwagen-Fan habe ich mich in dieser Woche sehr wohl gefühlt. Das hat auch geholfen. Es ist wirklich ein sehr spezieller Sieg“, sagte Casey.

„Die dritten Porsche European Open auf der Anlage der Green Eagle Golf Courses waren für uns ein in vielerlei Hinsicht sehr besonderes Turnier. Wir haben Weltklasse-Golf auf einem wirklich herausforderndem Porsche Nord Course gesehen, gipfelnd in einem spektakulären Wochenende mit Rekord-Besucherzahlen, bestem Wetter und einem spannenden Titelkampf“, sagt Andreas Haffner, Vorstand für Personal- und Sozialwesen der Porsche AG. „Darüber hinaus ermöglichte das Event ein intensives Markenerlebnis auch abseits des Kurses. Herausragend war dabei sicherlich der neue Porsche Taycan, der als außergewöhnlicher Hole-in-One Preis schon wenige Stunden nach der Weltpremiere am 17. Abschlag präsentiert wurde.“

Dabei hatten neben den Spielern auch die Zuschauer im Public Village die einmalige Gelegenheit, den Taycan Turbo zu gewinnen. Am Porsche Public-Hole-in-One konnten sie sich für einen Abschlag an der 17. Bahn qualifizieren, wo sie am Abend jedes Turniertages die große Chance auf den Hole-in-One Preis bekamen. Einen Gewinner gab es in diesem Jahr nicht, dafür viele glückliche Gesichter bei den Fahraktivitäten in der Porsche Welt, dem Porsche Offroad Parcours oder der Premium Autovermietung Porsche Drive.

Top-Stars genießen Porsche-Erlebnis
Auch viele Golfer testeten ihr Fahrtalent bei der Porsche Experience auf der Anlage des ADAC Fahrsicherheitszentrums in Lüneburg. Die Nummer neun der Welt, Xander Schauffele, ließ sich zudem die Chance einer besonderen Stadtrundfahrt in einem Porsche 911 S durch die Hamburger Innenstadt nicht nehmen. Besonders beliebt war jedoch die Fahrt im Porsche Leader’s Car: Der Porsche 911 Carrera 4S mit der individueller Fahrzeugfolierung von „Second Skin“ speziell für das Turnier stand dem jeweils Führenden des Tages, darunter Sieger Casey, für die Fahrten von und zum Golfplatz zur Verfügung

Die Top-Stars des Turniers um Casey genossen zudem am Dienstagabend den Auftakt ins Turnier bei der stimmungsvollen Porsche Urban Golf Challenge am Spielbudenplatz auf der Reeperbahn. „Es ist kein Zufall, dass ich ausgerechnet hier die Europa-Tour starte“, hatte Casey schon während der Turnierwoche verraten. „Ich liebe Porsche und wollte unbedingt wieder dabei sein.“ Es hat sich für ihn nicht nur wegen der geliebten Sportwagen gelohnt.

Wiesberger mit Finaltag-Show
Auch wenn Paul Casey sich den Sieg geschnappt hat, am Schlusstag hat der Österreicher Bernd Wiesberger das Publikum nicht minder begeistert: Von Loch 8 weg zündet er den Birdie-Turbo und ihm gelingen nicht weniger als acht Birdies auf den nächsten 10 Spielbahnen… Wiesberger festigt damit seinen grandiosen zweiten Platz im Race to Dubai.

Auch Matthias Schwab war nahe dran, Casey noch abzufangen: Der Schladminger beendet des Turnier furios mit einem Eagle auf Loch 18, lässt aber davor die eine oder andere Birdiechance aus. Der zweite Platz bedeutet aber ein Vorstoß im Race to Dubai auf Platz 44, und es ist der siebente Top-Platz in der laufenden Saison. Die letzten 3 Events beendet Schwab jeweils in den Top 10.

Zum Leaderboard

 

SIMPLY GOLF GEWINNSPIEL FÜR PORSCHE FANS

Unser Mitbringsel aus Hamburg können echte Porsche-Fans gewinnen: Ein Schlägerputztuch von den Porsche European Open, ein kleines Porsche-Täschchen fürs Bag samt Bällen, Tees & Ballmarker inside sowie einen Porsche Panamera Briefbeschwerer (auch, wenn man nicht mehr so viele Briefe erhält auch als Blickfang geeignet!

Ich nehme mit folgenden Daten am Gewinnspiel teil:

Mit Angabe des Namens und der E-Mail-Adresse, sowie der Einwilligung zur Newsletter-Abonnierung erfolgt die Teilnahme an der Verlosung. Die Teilnahme an der Verlosung setzt dabei neben der Annahme dieser Teilnahmebedingungen voraus, dass der Teilnehmer die persönliche Adresse / E-Mail-Adresse für die Newsletteranmeldung und zum Zwecke einer etwaigen Gewinn-Benachrichtigung übermittelt hat. Die Teilnahme ist unentgeltlich und unabhängig vom Erwerb von Waren und Dienstleistungen. Eine Person ist nur einmal teilnahmeberechtigt. Besteht Anlass zur Vermutung, dass gegen die Teilnahmebedingungen verstoßen oder falsche, unleserliche, betrügerische oder sonstige ungültige bzw. unzulässige Informationen bereitgestellt wurden bzw. dass durch technische Manipulation versucht wurde, die Anmeldung zu beeinflussen, behält sich die Simply Golf GmbH das Recht vor, Teilnehmer von der Verlosung und vom Gewinnspiel auszuschließen. Im Falle eines Ausschlusses vom Gewinnspiel kann der Gewinn nachträglich aberkannt und zurückgefordert werden. Eine Teilnahme über Gewinnspielvereine oder automatisierte Dienste ist nicht gestattet.

Auch interessant

Korhonen gewinnt das Shot Clock Masters – Schwab bester Österreicher

Der Finne Mikko Korhonen triumphiert beim Shot Clock Masters im Diamond Country Club. Matthias ...

Pro Golf Tour: Stanislav Matus gewinnt in St. Pölten

Zum zweiten Mal in seiner Karriere gewinnt der Tscheche Stanislav Matus In Österreich: Nach ...

Simply Golf sponsert Ihren Startplatz beim Murhof Legends Qualifier

Sie wollten immer schon an der Seite von Ian Woosnam, Markus Brier oder Phillip ...