Pro Golf Tour: Stanislav Matus gewinnt in St. Pölten

Zum zweiten Mal in seiner Karriere gewinnt der Tscheche Stanislav Matus In Österreich: Nach dem Sieg im Waldviertel holt sich Maus den Titel bei der Raiffeisen Pro Golf Tour St. Pölten 2017 presented by Diners Club & NOYAN Golftravel.

Nachdem Unwetter am ersten Wettspieltag für Verzögerungen gesorgt hatten, konnte Turnierdirektor Simon Bowler die Finalrunde des mit 30.000 Euro dotierten Turniers erst am späten Donnerstagvormittag starten. Zu diesem Zeitpunkt mit 10 unter Par schlaggleich auf Rang 1: Stanislav Matus (CZ) und der Deutsche Nicolai von Dellingshausen.

Und tatsächlich sollte dieser dritte Durchgang auf dem Par-71-Platz in Neidling ein Duell der Spitzenreiter werden. „Das war wirklich ein sehr enger und sehr spannender Schlagabtausch mit Nicolai. Das hat sich im Grunde angefühlt wie ein hochkarätiges Matchplay“, so der spätere Sieger. Beide Kontrahenten gaben sich keine Blöße, spielten unisono Birdies an den Löchern 3, 6 und 10. Mit jeweils 15 unter Par standen sie schließlich nach weiteren Birdies schlaggleich an Tee 17, und während Matus seine Finalrunde mit noch einmal zwei weiteren Birdies beendete, gelang von Dellingshausen nurmehr an Bahn 18 ein Schlaggewinn, weshalb er schließlich knapp unterlag.

„Als wir an der 18 abgeschlagen hatten, habe ich zu Nicolai gesagt, dass, ganz gleich, wer gewinnt, dies wirklich ein ganz phantastisches Golfmatch war“, so Matus. Der Mann aus Prag zeigte dabei in der gesamten Woche sein großes Können und bewies seine aktuell gute Form. Nach dem ersten Durchgang hatte er eine brillante 62er-Runde unterschrieben, und auch in der Folge platzierte er seine Drives präzise und puttete stark. Nur am zweiten Turniertag musste er zwei Bogeys hinnehmen, ansonsten bleib er im Golfclub St. Pölten fehlerfrei.

“Die Grüns wurden enorm verbessert!”

„Der Platz ist nicht sehr lang, das konnte ich nutzen, außerdem hat der Club die Grüns seit letztem Jahr enorm verbessert – sie sind jetzt phantastisch“, lobte Matus, der durch den Sieg und die damit verbundenen 5000 Ranglistenpunkte auf Platz 4 der Pro Golf Tour Order of Merit vorrückt.

Weitere Zähler fürs Ranking gibt es bereits ab Montag, dann steht in Ramsau Runde 1 der Adamstal Open 2017 auf dem Programm der Pro Golf Tour. Titelverteidiger beim dritten von in diesem Jahr vier Turnieren der Pro Golf Tour in Österreich ist der Franzose Johann Lopez Lazaro.

Bester Österreicher wurde Leo Astl auf Rang 17, der bestplatzierte Schweizer ist Marco Iten, der auf Platz 23 landet.

Alle Ergebnisse finden Sie hier

Foto: Pro Golf Tour

  • Kommentare anzeigen

Ihre Emailadresse wird nicht veröffentlicht. Markierte Felder bitte ausfüllen *

kommentieren *

  • Name *

  • Email *

  • Website *

Auch interessant

US Open 2017: Rough & dirty

Wenn ab Donnerstag im Erin Hills Golfclub nördlich von Chicago, am Westufer des Lake ...

Web.Com Tour: Sensationeller Premierensieg für Sepp Straka

Sensationeller Auftritt von Sepp Straka bei den KC Golf Classic in Kansas. Der in ...

„Porsche European Open“ startet mit internationalen Top-Stars

Zum nunmehr dritten Mal geht die Porsche European Open über die Bühne, zum zweiten ...